WhatsApp: Alles, was Sie tun und was nicht, um Blockaden zu vermeiden

Manoj enjoy

Follow us on

Die App stellt außerdem klar, dass Telefonnummern nicht ohne Zustimmung weitergegeben werden dürfen.

Es ist wichtig, WhatsApp verantwortungsvoll zu nutzen.  (WhatsApp)
Es ist wichtig, WhatsApp verantwortungsvoll zu nutzen. (WhatsApp)

WhatsApp hat sehr genau definiert, welche Praktiken bei der Nutzung vermieden werden sollten und welche empfohlenen Vorgehensweisen für einen verantwortungsvollen Umgang mit dieser App gelten.

Zu vermeidende Praktiken

WhatsApp ist eine der meistgenutzten Instant-Messaging-Anwendungen der Welt und wird ständig aktualisiert, um sich zu verbessern.  (Getty Images)WhatsApp ist eine der meistgenutzten Instant-Messaging-Anwendungen der Welt und wird ständig aktualisiert, um sich zu verbessern. (Getty Images)

Wenn ein Benutzer WhatsApp auf eine der folgenden Arten nutzt, ist es sehr wahrscheinlich, dass sein Konto gesperrt wird.

Einer der Schlüssel für ältere Erwachsene ist die Verwendung von Großschrift auf dem Antrag.  (Freepik)Das könnte Sie interessieren: Wenn ein älterer Erwachsener zu Hause ist, ist dies die beste Konfiguration für dessen WhatsApp

Spam-Nachrichten: Wenn ein Kontakt einen Benutzer auffordert, ihm keine weiteren Nachrichten zu senden, muss der Benutzer diese Person aus dem Kontaktbuch seines Telefons entfernen und ihr keine Nachrichten mehr senden. Andernfalls können Sie mit der Bewerbung bestraft werden.

Automatische oder Massennachrichten: WhatsApp weist deutlich darauf hin, dass keine Massen- oder automatischen Nachrichten versendet werden sollten und auch keine automatische Anwahl über die Anwendung erfolgen sollte. Diese Plattform nutzt maschinelle Lerntechnologie und Benutzerberichte, um Konten zu erkennen und zu sperren, die unerwünschte automatisierte Nachrichten senden.

Das könnte Sie interessieren: Threads, die Konkurrenz von X, will mit diesem Plan 1 Milliarde Nutzer erreichen

Es sollten auch keine Konten oder Gruppen automatisch oder unbefugt erstellt werden, noch sollten dafür modifizierte Versionen von WhatsApp verwendet werden.

Verwenden von Listen mit Kontakten, die Sie nicht kennen: Der Antrag stellt auch klar, dass sie ohne Zustimmung keine Telefonnummern weitergeben oder Daten aus illegalen Quellen verwenden dürfen, um Nachrichten an WhatsApp-Benutzer zu senden oder sie zu Gruppen hinzuzufügen.

See also  „Lupin“: Könnte das französische Juwel von Netflix eine vierte Staffel bekommen?

Sie könnten interessiert sein an: So erfahren Sie, wer mich aus WhatsApp gelöscht hat

Übermäßiger Einsatz von Sendelisten: Über Broadcast-Listen gesendete Nachrichten werden nur von Empfängern empfangen, die die Telefonnummer eines bestimmten Benutzers im Kontaktbuch ihres Telefons gespeichert haben.

Es ist wichtig zu bedenken, dass einige Personen diese Art von Nachrichten aufgrund ihrer häufigen Verwendung möglicherweise melden. Und die Plattform wird Konten sperren, die mehrfach gemeldet wurden.

Erhebung personenbezogener Daten: Sie sollten jederzeit vermeiden, in großem Umfang Informationen aus WhatsApp mithilfe eines automatisierten oder manuellen Tools für unbefugte Zwecke zu extrahieren.

Das Erfassen von Benutzerinformationen, einschließlich Telefonnummern, Profilfotos und WhatsApp-Status, auf diese Weise verstößt gegen die Nutzungsbedingungen unserer App.

Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen: Diese verbieten unter anderem die Veröffentlichung von falschem Material und illegalem, bedrohlichem, einschüchterndem, hasserfülltem oder rassistisch oder ethnisch anstößigem Verhalten.

Best Practices für WhatsApp

Diese Instant-Messaging-App hat 2 Milliarden aktive Benutzer und ist damit eine der meistgenutzten der Welt.  (Getty Images)Diese Instant-Messaging-App hat 2 Milliarden aktive Benutzer und ist damit eine der meistgenutzten der Welt. (Getty Images)

So wie es einige Praktiken gibt, die bei Verstößen gegen die Nutzungsbedingungen bestraft werden, gibt es auch andere dringend empfohlene Praktiken für einen verantwortungsvollen Umgang mit WhatsApp

Kommunizieren Sie mit bekannten Kontakten: Es wird empfohlen, Nachrichten nur an Personen zu senden, die bereits zuvor kontaktiert wurden und eine Kontaktaufnahme über WhatsApp angefordert haben. Darüber hinaus wird empfohlen, den Kontakten vorab die Telefonnummer mitzuteilen, damit diese diejenigen sind, die Sie zuerst kontaktieren.

Bitten Sie um Erlaubnis und respektieren Sie Grenzen: Bevor Sie Kontakte zu einer Gruppe hinzufügen, müssen Sie deren Erlaubnis einholen. Wenn außerdem jemand zu einem Gruppenchat hinzugefügt wird und diese Person die Gruppe verlässt, muss ihre Entscheidung respektiert werden.

See also  Todesnachricht von Wahid Zafar Qasmi geht viral: Lebt der pakistanische Qari noch?Gesundheitsupdate

Verwenden Sie Gruppensteuerelemente: Die Plattform hat eine Nachrichteneinstellung nur für Administratoren von WhatsApp-Gruppen entwickelt. Wenn Sie eines verwalten, können Sie entscheiden, ob alle Beteiligten teilnehmen können oder nur diejenigen, die es verwalten, darin Nachrichten senden können. Diese Funktion kann nützlich sein, um Spam in Gruppenchats zu reduzieren.

Überlegen Sie zweimal, bevor Sie Nachrichten weiterleiten: Die App hat außerdem ein Label für weitergeleitete Nachrichten erstellt und die Anzahl der Weiterleitungen von Nachrichten begrenzt, damit Benutzer sorgfältig nachdenken, bevor sie etwas teilen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob etwas wahr ist, oder Sie die Person nicht kennen, die die Nachricht geschrieben hat, wird dringend davon abgeraten, sie weiterzuleiten. Solche umsichtigen Maßnahmen sind der Schlüssel zur Vermeidung der Verbreitung von Fehlinformationen auf dieser Instant-Messaging-Plattform mit mehr als 2 Milliarden aktiven Nutzern pro Monat.

Categories: Trending
Source: javiko.edu.vn

Madhuri Shetty
Manoj Gadtaula

Manoj Gadtaula is a young Indian man from Mangalore who is constantly on the lookout for new things and loves to explore. Madhuri has a great passion for helping others and motivating people. She researched the careers, biographies, lifestyles, and net worths of celebrities..

Leave a comment

Demo
Demo 2