Wer war Dr. Stephen Wright? Reaktion des AstraZeneca-Covid-Impfstoffs tötet NHS-Psychologen

Manoj enjoy

Follow us on

Dr. Steven Wright ist nach einer Reaktion auf einen Covid-Impfstoff gestorben und die Menschen wollen mehr über den Fall erfahren. Kommen wir also ohne weitere Umschweife zu dieser Nachricht, um mehr über den Todesfall von Dr. Stephen Wright zu erfahren.

Ein „fitter und gesunder“ Arzt sei an „unbeabsichtigten Folgen der Impfung“ gestorben, nachdem er selten auf den AstraZeneca-Covid-Hit reagiert hatte, sagte ein Gerichtsmediziner.

Als klinischer Psychologe des NHS und Mitarbeiter im Gesundheitswesen gehörte Dr. Stephen Wright, 32, aus Sevenoaks, Kent, zu der ersten Gruppe von Menschen, die während der Pandemie die Impfung erhielten. Er starb zehn Tage später.

Einer Untersuchung des Southwark Coroner’s Court in London zufolge hatten mehrere Personen, darunter Dr. Stephen Wright, schwere Reaktionen auf den Impfstoff, und Gesundheitsbehörden untersuchen dies.

Er wurde in das Princess Royal University Hospital in Orpington gebracht, bevor er in das King’s College Hospital verlegt wurde, da sich sein Zustand rapide verschlechterte; Aufgrund der Schwere der Blutung wurde er jedoch für eine Operation als ungeeignet erachtet.

Dr. Wright hatte einen Hirnstamminfarkt, Blutungen im Gehirn und eine „impfstoffbedingte Thrombose“. Gehen wir der Sache auf den Grund.

Wer war Dr. Stephen Wright?

Dr. Steven Wright war klinischer Psychologe im Südosten Londons. Ein „fitter und gesunder“ Arzt, 32, ist nach einer seltenen schweren Reaktion auf eine AstraZeneca-Covid-Injektion gestorben.

Dr. Stephen Wright aus Sevenoaks, Kent, war der erste, der während der Epidemie geimpft wurde; Er starb zehn Tage später.

Einer Untersuchung des Southwark Coroner’s Court in London zufolge hatten mehrere Personen, darunter Dr. Wright, schwere Reaktionen auf den Impfstoff, und die Gesundheitsbehörden untersuchen dies.

See also  Nachruf auf Michael Sweeney in Cincinnati: Schießerei steht im Zusammenhang mit der Todesursache

Dr. Wright hatte einen Hirnstamminfarkt, Blutungen im Gehirn und eine „impfstoffbedingte Thrombose“.

Dr. Stephen Wright starb an den Folgen des Covid-Impfstoffs. (Quelle: Der Spiegel)

Er wurde in das Princess Royal University Hospital in Orpington gebracht, bevor er in das King’s College Hospital verlegt wurde, da sich sein Zustand rapide verschlechterte; Aufgrund der Schwere der Blutung wurde er jedoch für eine Operation als ungeeignet erachtet.

Gerichtsmediziner Andrew Harris beschrieb den Vorfall als „sehr ungewöhnlich und zutiefst tragisch“.

Als Reaktion auf die offizielle Meldung zum Tod von Dr. Wright sagte Herr Harris: „Die Tatsache, dass es sich um einen AstraZeneca-Impfstoff handelt, muss hervorgehoben werden – aber das ist nicht dasselbe wie AstraZeneca die Schuld zu geben.“

Reaktion des AstraZeneca-Covid-Impfstoffs tötet NHS-Psychologen

Dr. Wrights Zustand verschlechterte sich rapide, und medizinische Experten warnten das Gericht, dass sie nichts tun könnten, um ihn zu retten.

Laut dem beratenden Neurochirurgen Francesco Vergani sind Blutplättchen für die Blutgerinnung von entscheidender Bedeutung und stellen die erste Reaktion des Körpers dar, um Blutungen zu stoppen.

Der AZ-Impfstoff wird Erwachsenen unter 40 Jahren ab Mai 2021 nicht mehr angeboten, nachdem festgestellt wurde, dass die Impfung ein äußerst ungewöhnliches Risiko für Blutgerinnsel mit sich bringt, die tödlich sein können.

Untersuchungen zufolge kann die AZ-Impfstoffkomponente eine komplexe Kettenreaktion des Immunsystems auslösen, die in sporadischen Fällen zur Bildung von Blutgerinnseln führen kann.

Nach Angaben der britischen Regierung kann die AZ-Impfung zu Veränderungen der Herzfrequenz, Kurzatmigkeit und Schwellungen der Lippen, des Gesichts oder des Rachens führen.

Dr. Steven WrightDr. Stephens Tod ging im Internet viral. (Quelle: BBC)

See also  Nachruf auf Peyton Plunkett: Parkway HS-Student stirbt in Bossier City

Schätzungen der britischen Regierung zufolge hat das Impfprogramm in den ersten acht Monaten der Umsetzung im Jahr 2021 mehr als 100.000 Todesfälle und 200.000 Krankenhausaufenthalte aufgrund von Covid verhindert.

Einer Lancet-Analyse zufolge haben Covid-Impfungen – viele davon wären AZ-Impfungen – zwischen Dezember 2020 und Dezember 2021 14 Millionen Leben in 185 Ländern gerettet.

Den Aufsichtsbehörden wurden 1.300 mutmaßliche Todesfälle nach mehr als 50 Millionen ersten und zweiten Dosen der AZ-Impfung gemeldet.

Die MHRA hat immer gesagt, dass der Nutzen eines Impfstoffs oder Medikaments die Risiken überwiegen muss.

Das könnte Ihnen auch gefallen: Gary Gensler entlassen oder zurückgetreten? Zuhören und zeigen

Categories: Trending
Source: javiko.edu.vn

Madhuri Shetty
Manoj Gadtaula

Manoj Gadtaula is a young Indian man from Mangalore who is constantly on the lookout for new things and loves to explore. Madhuri has a great passion for helping others and motivating people. She researched the careers, biographies, lifestyles, and net worths of celebrities..

Leave a comment

Demo
Demo 2